Trainingszeiten

Ab sofort eingeschränkte Trainingsmöglichkeit (Training nur für Jahreskartenfahrer möglich)

Nächstes offizielles Training: 21.5.2014

Zufallsbild
pix/2013/weyrermeisterschaft-/IMG_5337.jpg

Red Bull Dachdeckerei Leichtfried Brauerei Steyr Hammerwerk Malerei Eschauer Käfer

  Saison-Opener in Paldau

Apr 22

Wie jedes Jahr ist der Ostermontag im steirischen Paldau ganz im Zeichen des Motorsports, denn die österreichischen MX-Staatsmeisterschaft hat dort ihren ersten Lauf der Saison. Vom MSV-Weyer waren 2 Piloten vor Ort um ihre Saison zu starten, nämlich Ossi Reisinger (MX-Open) und der aus Laussa stammende Lukas Schmidthaler (MX-2).

MX-2 ÖM:
In der Quali konnte sich Lukas mit einem guten 31. Platz einen Startplatz für die Endläufe sichern, Pole sicherte sich Phil Karner vor Michael Kratzer und Erik Hugyecz.
Lukas kam im ersten Lauf gut vom Start weg und kam auf Platz 21 aus der ersten Runde retour. Der Suzuki-Pilot kämpfte hart um jeden Platz jedoch musste der 17jährigen in Runde sieben frühzeitig aufhören. Er nahm sich aber noch einiges für Lauf 2 vor. Den ersten Lauf gewann Phil Karner vor dem Slowenen Aljosa Molnar und Michael Kratzer.
Abermals gelang ihm ein guter Start und er lag wieder auf dem 21. Rang. Lukas konnte musste im Laufe des Rennen noch eine Fahrer an ihm vorbeigehen lassen, doch am Ende schaute Rang 25 für den Mann aus der Laussa raus. Den zweiten Lauf und somit auch den Tagessieg in der MX-ÖM holte sich der Local-Hero Michael Kratzer vor dem Ungarn Erik Hugyecz und Phil Karner gewonnen.

MX-Open ÖM:
Für Ossi ist es das erste Rennen auf österreichischem Boden auf der neuen Husqvarna.
Ossi fand sich in der Quali gut zurecht und konnte mit dem 8. Platz eine solide Leistung abgeben. Die schnellste Quali-Zeit hatte der MX-Open Rookie Lukas Neurauter vor Günter Schmidinger und dem WM-Heimkehrer Pascal Rauchenecker.
Den berüchtigten Bergauf-Start erwischte Ossi halbwegs gut und kam als 8ter aus der ersten Runde wieder bei Start und Ziel vorbei. In Führung ging Pascal Rauchenecker gefolgt von Günter Schmidinger die sich schnell vom restlichen Feld absetzen konnten. Ossi fuhr quasi das gesamte Rennen am Hinterrad von Michael Staufer und versuchte einigemal vorbei zu gehen, doch der routinierte KTM-Pilot lies nicht locker und behielt die oberhand im Zweikampf. In der letzten Runde profitierten dei beiden noch vom Sturz des deutschen Dennis Baudrexl somit fuhr Ossi als 7. über die Ziellinie.
Die beiden Schmidinger Brüder hatten (wie man es von ihnen gewohnt ist) einen super Start und Günter lag in Führung. Der amtierende Staatsmeister konnte zwar einige Runden das Feld anführen, er fand aber keinen guten Rhytmus und musste Rauchenecker an sich vorbeigehen lassen. Er konnte während des Rennens sein Tempo wieder anpassen und lieferte sich mit Rauchenecker bis zum Schluss einen harten Fight und wurde hinter Rauchenecker zweiter. Dritter wurde der ÖM-Rookie Lukas Neurauter.
Andreas hatte zu Beginn ebenfalls Probleme schnelle Rundenzeiten zu fahren und lag auf Rang 10. Gegen Ende erhöhte er das Tempo und griff Ringhofer einige Male an, der aber gut zu kontern wies und somit fuhr Andreas als 10. über die Ziellinie.

Cirka eine Stunde vor dem zweiten Lauf begann es in Paldau zu regnen und die Strecke wurde demnach stark in Mitleidenschaft gezogen.
Beim Start zum zweiten Heat lag Ossi gerade noch in den Top Ten, diesmal auf den 9. Platz. Der Großraming heftete sich an das Hinterrad des vor ihm liegenden Tschechen Jiri Cepelak und die beiden fuhren durchwegs starke Rundenzeiten und suchten den Weg nach vorne, und konnten während des Rennens einige Topfahrer wie Ringhofer, Obermair etc überholen die durch die mit den schwierigen Bedingungen nicht wirklich zurecht kamen.
Am Ende fuhr Ossi als guter 5. durchs Ziel fahren.
Günter holte sich auch im Zweiten lauf den Holeshot musste aber in Kurve 2 durch die rutschigen Bedingungen etwas weit gehen und verlor zwei Plätze. Er kämpfte sich wieder an den Führenden Rauchenecker heran und wurde abermals knapp 2ter hinter Rauchenecker. Dritter wurde erneut Neurauter.
Andreas kam gut vom Start weg - er kam aber mit den rutschigen Bedingungen absolut nicht zurecht und verlor viel Zeit. Letztendlich reichte es für den Wahl-Weyrer für den 13. Rang. 
Rauchenecker und Schmidinger fuhren in Paldau in einer eigenen Liga - die beiden waren jeweils eine halbe Minute vor dem restlichen Feld.

mehr lesen und Kommentar schreiben ...

  Strecke NEU

Apr 12

Nachdem in den letzten Tagen heftig an der Strecke garbeitet wurde, ist am letzten Mittwoch die Jungfernfahrt gemacht worden.

Die Strecke ist durch die Veränderung nicht nur verlängert worden sondern auch um 2 Mega-Jumps reicher geworden.
Einige Piloten haben sich schon drüber getraut aber der mächtige Jump ist echt sehenswert.

Hier einige Fotos der ersten Fahrt auf dem neuen Streckenabschnitt >>hier klicken<<

mehr lesen und Kommentar schreiben ...

  MX-Weekend 2014

Apr 01

Das Eisenwurzen Motocross 2014 rückt mit großen Schritten näher und die Vorbereitungen laufen auf hochtouren.
Zu unserem heurigen Jubiläum gibt es neben der großen Festveranstaltung am 09. Mai auch einige andere Änderung - zB hat sich unsere Streckenführung etwas geändert und an einer Adaption wird gerade noch gebaut.

Unten stehend findet ihr die Links zu sämtlichen Infos zu den Veranstaltungstagen (Nennung, Zeitplan...):

Österreichische Staatsmeisterschaft

MX-Masters Austria powered by willhaben.at

Zwischen den beiden Renntagen wird es auch am Samstag Aben eine Hammerwerk on tour-Party geben.
Am Rennsonntag wird wieder unser Platz- und Pressesprecher Tom Katzensteiner den Tag moderieren und unsere Zuschauer mit allen wichtigen Infos versorgen!

mehr lesen und Kommentar schreiben ...

  Schiausfahrt 2014

Mar 09

Liebe Sportsfreunde! 

Auch heuer gibt es wieder eine Schiausfahrt gemeinsam mit den Naturfreunden Weyer und dem Schiclub Weyer.

Wann: Samstag, 22.03.2014
Wo:  Haus im Ennstal
Abfahrt: 06:30 am Kreuzbergparkplatz in Weyer

Nähere Infos entnimmst du aus der >> Einladung <<

Wir freuen uns auf einen schönen gemeinsamen Schitag mit so vielen MSV-Freunden wie möglich.

mehr lesen und Kommentar schreiben ...

  Manuel Rohrweck im Damianik-Juniorteam

Feb 19

Der 10-jährige Nachwuchsfahrer aus Weyer startet heuer auf einer neuen Kawasaki KX 65

Vor 4 Jahren nahm Manuel Rohrweck erstmals auf einer Kindermotocross Platz, der 10-jährige Nachwuchssportler möchte nun heuer in den Rennen starten: „Manuel hat viel trainiert und konnte im letzten Jahr zwei Rennen zum Schnuppern fahren, heuer sind zwei Rennserien geplant“, sagt Papa Christian, der mit Manuel zur Zeit viel unterwegs ist: „Ich konnte bereits einige Trainingsfahrten absolvieren, zu Weihnachten war die neue Kawasaki KX 65 unter dem Christbaum“, so Manuel, der bereits mehr als 10 Stunden auf dem grünen Renner gefahren hat.

In der ersten Rennsaison will Manuel Rohrweck in zwei Serien starten: „Die Läufe zur MX Masters Austria powered by willhaben.at und der Hobby Masters Austria sind geplant“, sagt der Papa. Natürlich muss in der allerersten Rennsaison auch Erfahrung gesammelt werden, der Rookie soll im Team Damianik wachsen: „Wir unterstützen gerne junge Talente, und er kann sich ja auch mit den Teamkollegen austauschen“, freut sich Gerhard Damianik auf den Nachwuchs im Team.
Vielleicht kann Manuel ja die Spur von Kratzer, Heinz, Neisser oder Pölzleithner verfolgen, der Aufbau beginnt in jedem Fall heuer mit den ersten Rennen…

Presseinformation – Damianik Juniorcockpit an Manuel Rohrweck
Team Damianik / Kawasaki – Suzuki - Husqvarna
www.damianik.at
Presse: Tom Katzensteiner
katzensteiner@sport-presse.at

mehr lesen und Kommentar schreiben ... - 1 Kommentar

vorl. Startlisten

- MX-Open
- MX-2
- MX-Jugend

Supporter
Sponsor