Trainingszeiten

Mittwoch + Donnerstag
je von 16 - 19 Uhr

Mittwoch: NUR für Jahreskarten-Fahrer

Donnerstag:
auch für Gastfahrer, unbedingt vorher telefonisch anmelden bei unserem Obmann.

Zufallsbild
pix/2009/nowestcupinnagycenk(/mandi21.jpg

Red Bull Dachdeckerei Leichtfried Brauerei Steyr Hammerwerk Malerei Eschauer Käfer

  Heute kein Training (27.08.)

Aug 27

Aufgrund der anhaltenden Hitze, haben wir nicht genug Wasser um die Strecke ausreichend zu bewäsern.

Daher findet heute, Donnerstag 27.08.2015 KEIN Trianing statt.

Bis zum nächsten Training im Gmerkt!

mehr lesen und Kommentar schreiben ...

  Weyrer Meisterschaft am 17.09.2015

Aug 26

Um noch bessere Witterungsbedingungen vorzufinden werden wir heuer die Weyrer Meisterschaft ("WM") bereits am Donerstag 17.09.2015 austragen.

Der Trainingsbeginn ist wie gewohnt um 16:00 Uhr, wo sich auch bitte alle Fahrer am Trainingsgelände einfinden sollen.
Die "WM" startet voraussichtling so gegen 17:00 Uhr

Auf euer Kommen freut sich das Team des MSV-Weyer

mehr lesen und Kommentar schreiben ...

  Heute kein Training (13.08.)

Aug 13

Aufgrund der anhaltenden Hitze, haben wir nicht genug Wasser um die Strecke ausreichend zu bewäsern.

Daher findet heute, Donnerstag 13.08.2015 KEIN Trianing statt.

Bis zum nächsten Training im Gmerkt!

mehr lesen und Kommentar schreiben ... - 1 Kommentar

  Ossi Reisinger in Seitenstetten am Start

Aug 10

Motocross-Renncomeback von Ossi Reisinger am 23. August in Seitenstetten!

Beim internationalen EURO-RACE in Seitenstetten gibt mit Oswald „Ossi“ Reisinger der mehrfache Erzberg-Prolog-Sieger und Ex-Staatsmeister ein unglaubliches „Motocross-Renncomeback“ – Der 33-Jährige tritt am 23.August in Seitenstetten auf der Husqvarna FE 450 an!

Genau 14 Tage vor dem Motocross Seitenstetten kann der Veranstalterclub MSC Seitenstetten ein weiteres Highlight verkünden: Das internationale EURO-RACE bringt mit Ossi Reisinger nicht nur einen weiteren äußerst prominenten Motocross-Piloten, sondern sorgt damit auch für ein unglaubliches „Motocross-Renncomeback“. Der mehrfache Erzberg-Prolog-Sieger und amtierende Rocket-Ride-Champion startet am 23. August bei seinem Fast-Heimrennen: „Ich habe einen besonderen Bezug zu Seitenstetten, der Verein bemüht sich immer sehr und ich freue mich auf dieses Rennen“, sagt mit Ossi Reisinger, der MX OPEN Staatsmeister des Jahres 2005. Seitenstetten ist für Reisinger nun das erste Motocross-Rennen nach dem Auto-Crash im Juni des Vorjahres: „Am Erzberg lief es heuer super für mich, vor allem mit dem Rocket Ride Sieg. Ich bin motiviert für Seitenstetten und möchte vorher auch noch einige Trainings absolvieren“, so Ossi Reisinger, der heuer den KÄRCHER Rocket Ride Bewerb am Erzberg eindrucksvoll gewinnen konnte.

Auch wenn sich der Trainingsrückstand des MSV Weyer-Piloten nicht verheimlichen lässt, so kann der Staatsmeister und mehrfache Vize-Meister auf seine lange Motocross-Rennerfahrung vertrauen: „Mittlerweile sind es bereits 25 Jahre im Motocross-Sport“, lächelt der Ex-Champion, der in Seitenstetten auf bekannte Fahrer & Kumpels treffen wird. Staatsmeister Michael Staufer oder die Schmidinger-Brothers sind seit vielen Jahren große Gegner und treffen nun in Seitenstetten wieder auf Ossi Reisinger. Somit steigt die Spannung für die großen Läufe im internationalen EURO-RACE, die Fans dürfen sich aber jetzt schon freuen auf ein tolles Starterfeld mit großen Fahrern und einem absoluten Publikumsliebling. Seitenstetten liegt nur wenige Autokilometer von Ossi Reisingers Wohnort entfernt und mit Startnummer # 14 präsentiert sich der Ex-Meister in Seitenstetten wieder seinen Fans. GAS geben wird Reisinger übrigens mit dem gleichen Bike, mit dem er letztes Jahr um die Spitzenränge in der Motocross-ÖM gefahren ist und heuer sogar den Rocket Ride Triumph feierte – Auf der Husqvarna FE 450

Text: Thomas Katzensteiner

mehr lesen und Kommentar schreiben ...

  Michael Sandner mit nächstem Top-Ranking in der ADAC MX Masters Serie

Aug 10

16-jähriger Husqvarna-Pilot wird auf der internationalen Strecke im Youngster Cup bester Österreicher!

„Ich habe jetzt auch die Sicherheit gefunden“, sagte Michael Sandner nach seinem Rennauftritt beim ADAC MX Masters in Mehrnbach. Den Speed hatte der Rookie aus Rainbach im Mühlkreis schon immer, jetzt aber kann der COFAIN-Teampilot, der heuer auch den MSV Weyer repräsentiert, die Leistung über die gesamte Renndistanz abrufen. In einem sehr stark besetzen ADAC MX Youngster Cup belegte Sandner die Ränge 11 und 14 und erreichte in der Tageswertung Platz 13. Eine sehr gute Vorstellung auf der internationalen Motocross-Bühne: „Ich habe versucht zu Beginn das Tempo an der Spitze mitzugehen, war auch schon Achter“, so Sandner, der sich damit über eine weitere Top-Platzierung freuen darf. Schon nächstes Wochenende ist der Start bei der ADAC MX Masters in Holland geplant, in 14 Tagen will Sandner beim EURO-RACE in Seitenstetten angreifen…

Beigefügtes Actionfoto von Michael Sandner – honorarfrei für Pressezwecke verwendbar bei Quellenangabe: Heti/supercross.at

Text: Thomas Katzensteiner
+43 676 400 99 18

mehr lesen und Kommentar schreiben ...

Termine

Supporter
Sponsor